UNSERE LEISTUNGEN

Von Rohbau bis Dekogestaltung sind wir Ihr Fachbetrieb!

Glänzend oder matt – Hauptsache glatt!

Fliesen bieten eine hygienische und allergikerfreundliche Alternative zu den sonst üblichen Boden- und Wandbelägen. Bakterien oder Pilze können sich aufgrund der glatten Oberfläche so gut wie nicht festsetzen. Kleinere Haushalts- und Partyunfälle wie Rotweinflecken oder Zigarettenasche werden einfach weggewischt. Auch eine tobende Kinderschar oder Tierpfoten können den richtigen Fliesen kaum etwas anhaben.

Grenzenlos schön

Gestalterisch ist hier sowohl bei Größen, Mustern und Farben nahezu alles möglich. Jedes Jahr sorgen neue Trends für aufsehenerregende Oberflächen, Farben und Designmöglichkeiten, aber auch die schlichten Klassiker in Weiß oder beige kommen nie aus der Mode. Je nach verwendeter Fliese und Verlegemuster können unterschiedlichste Raumwirkungen erzielt werden. Mit Dekorfliesen lassen sich Akzente setzen, durch die Kombination verschiedener Fliesen entstehen individuelle Wand- und Bodengestaltungen.

Die Fliesenformate haben sich – vorwiegend in Bezug auf die Fliesengröße in den letzten Jahren sehr verändert. Früher waren die Fliesen eher quadratisch, während Sie heute rechteckig sind. Der Trend geht zu den großformatigen Fliesen und zu den kleinen Mosaikfliesen.

Ob Sie sich für eine keramische oder eine Natursteinfliese entscheiden, hängt von verschiedenen Komponenten und auch von Ihrem persönlichen Wünschen ab. Für jede der Materialgruppen ist die Auswahl groß, insbesondere im Naturfliesenbereich gibt es verschiedene Materialien mit zum Teil sehr unterschiedlichen Eignungen.

Die richtige Abriebklasse

Dieser Wert besagt, wie beständig die Fliesenoberfläche bei mechanischer Beanspruchung ist. Die Abriebklassen reichen von 1 bis 6 und sind in der DIN EN 176. Welche Abriebklasse eingesetzt wird, hängt vom Einsatzbereich und von der Belastung ab, für Bodenbeläge im Wohnbereich sollte mindestens eine Fliese mit der Abriebklasse 3 oder höher eingesetzt werden.

Eine Fliese ist kein Schwamm – dennoch wichtig: Das Wasseraufnahmevermögen

Keramische Fliesen und Platten werden nach DIN EN 14 411 hinsichtlich ihrer Wasseraufnahmefähigkeit eingeteilt. Je höher die „Saugfähigkeit“, umso empfindlicher reagiert das Material auf Frost. Im Außenbereich kommen deshalb Steinzeug- oder Feinsteinzeugfliesen in Frage. Bei Fliesen mit hoher Wasseraufnahmefähigkeit ist die Verschmutzungsneigung in der Regel deutlich größer, wenn keine Glasur aufgetragen ist.

Bloß keine Rutschpartie!

Im privaten Bereich gibt es hier keine gesetzlichen Vorgaben. Bei gewerblichen und öffentlichen Objekten gibt es genaue Bestimmungen, wie rutschsicher ein Bodenbelag sein muss. Die jeweiligen Werte (R9 - R13) sind in Abhängigkeit von der Raumnutzung vorgegeben.

Wir halten eine große Auswahl an Fliesen für Sie bereit und beraten Sie kompetent. Welche Abriebgruppe für Sie die richtige ist und welche Eigenschaften die Fliese für Ihren Bedarf braucht, ermitteln wir gerne im gemeinsamen Gespräch!

WIR FREUEN UNS AUF SIE!

Lebens- und Arbeitsräume gestalten und verschönern, die Phantasie spielen lassen – lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf, wir kümmern uns um die handwerklich solide Umsetzung! Technische Probleme? Wir finden eine Lösung! Alte Fliesen, die es eigentlich nicht mehr gibt? Beschaffen wir für Sie. Nehmen Sie jetzt Kontakt auf und lassen Sie sich beraten!