UNSERE LEISTUNGEN

Von Rohbau bis Dekogestaltung sind wir Ihr Fachbetrieb!

Keramisches für Wand und Boden

Keramikfliesen gehören in Deutschland bereits seit dem Mittelalter zu den Klassikern unter den Boden- und Wandbelägen. Einstmals nur dem Adel und den Reichen vorbehalten, zieren keramische Fliesen heute nahezu jede Wohnung – und das nicht nur in Küche und Bad!

Der Stoff, aus dem die Fliesen sind

Als Grundstoff für keramische Fliesen und Platten, die auch als Baukeramik bezeichnet werden, dienen Tone. Für die Herstellung bestimmter Fliesen werden unterschiedliche Tone gemischt und durch mineralische Rohstoffe ergänzt. Dabei handelt es sich zum Beispiel um Felsspat, Kaolin oder Quarz. Aus den fertigen Mischungen werden die gewünschten Fliesen geformt, getrocknet und anschließend gebrannt und glasiert. Je nach Rohstoffmischung, Korngröße und Brenntemperatur erhält die fertige Fliese bestimmte Eigenschaften.

Fliesen im Handel

In der DIN EN 14 411 sind keramische Fliesen und Platten nach bestimmten Kriterien klassifiziert. Man unterscheidet dort zum einen nach Herstellungsverfahren, zum anderen nach der Wasseraufnahmefähigkeit. Weiterhin erfolgt eine Einteilung in Gruppen, die sich aus der Rohstoffmischung und anderen Eigenschaften ergeben:

  • In Abhängigkeit von der Korngröße wird zwischen Grob- und Feinkeramik unterschieden. Für Boden- und Wandfliesen wird Feinkeramik verwendet.
  • Steinzeug- oder auch Feinsteinzeugfliesen besitzen eine geringe Wasseraufnahmefähigkeit durch geschlossene Poren. Dadurch sind diese Fliesen frostbeständig und können im Innen- wie im Außenbereich eingesetzt werden. Durch die hohe Belastbarkeit ist Steinzeug gut für Bodenbeläge geeignet.
  • Steingut werden Fliesen mit feinkörniger, poröser Struktur genannt. Diese Fliesen sind nicht sehr widerstandsfähig und deshalb nur als Wandbelag geeignet.

Eine letzte Unterscheidung ist von der Größe der Fliesen abhängig. Fliesen mit einer Oberfläche, die kleiner als 90 cm² ist, werden als Mosaikfliesen bezeichnet.

Boden oder Wand – die Abriebgruppe ist entscheidend!

Bodenfliesen sind höheren mechanischen Belastungen als Wandfliesen ausgesetzt. Hinsichtlich der Abriebfestigkeit werden Fliesen deshalb in verschiedene Gruppen eingeteilt. Für Bodenbeläge geeignet sind Fliesen und Platten ab einer Abriebgruppe von III, diese werden meist in normal belasteten Wohnräumen eingesetzt.

Aber bitte mit Format!

Fliesen sind in den unterschiedlichsten Formaten erhältlich, die Abmessungen reichen von winzigen Mosaikfliesen bis hin zu großformatigen Platten. Welche Fliesen verwendet werden, hängt vom persönlichen Geschmack wie auch von der beabsichtigten Wirkung ab. Auch der Verlegeort entscheidet. So ist zum Beispiel in verwinkelten Verlegebereichen eine kleinere Fliese einfacher zu verlegen. In großen Räumen sind Großformate ideal.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Wir beraten Sie gerne rund um das Thema Fliesen und unterbreiten Ihnen Gestaltungsvorschläge sowie ein Angebot mit fairen Konditionen!

WIR FREUEN UNS AUF SIE!

Lebens- und Arbeitsräume gestalten und verschönern, die Phantasie spielen lassen – lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf, wir kümmern uns um die handwerklich solide Umsetzung! Technische Probleme? Wir finden eine Lösung! Alte Fliesen, die es eigentlich nicht mehr gibt? Beschaffen wir für Sie. Nehmen Sie jetzt Kontakt auf und lassen Sie sich beraten!